Trotz Gewinnrückgang: Lynas sieht sich auf Erfolgskurs

Wichtigster Produzent Seltener Erden außerhalb Chinas legt Halbjahreszahlen vor.

Der australische Seltenerdspezialist Lynas hat am heutigen Montag Halbjahreszahlen vorgelegt (PDF). Sowohl Umsatz als auch Gewinn gingen mit 74 bzw. 37 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich zurück. CEO Amanda Lacaze verwies auf das nach wie vor niedrige Preisniveau für Lynas‘ Produkte. Eine Trendwende könnte die wirtschaftliche Erholung Chinas bringen, so das Unternehmen (PDF).

 Das laufende Finanzjahr stelle für den Bergbaukonzern eine Übergangsphase dar, heißt es weiter. Lynas hatte im Dezember eine Aufbereitungsanlage für Seltene Erden in Westaustralien in Betrieb genommen und arbeitet an einem Ausbau der Förderung in der Mine Mount Weld, ebenfalls in Australien. Bislang erfolgte die Raffination der hier geförderten Rohstoffe in Malaysia. Die dortige Raffinerie sei nach mehrwöchigen Arbeiten erfolgreich nachgerüstet worden und seit Januar wieder am Netz, so der Konzern. Im ersten Halbjahr sei damit eine hervorragende Grundlage für den zukünftigen Erfolg gelegt.

Photo: iStock/Sunshine Seeds

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert