China: Exporte von Gallium und Germanium unter Vorjahresniveau

Der Export von Gallium und Germanium aus China ist auf Jahressicht deutlich zurückgegangen, wie Zahlen der chinesischen Zollbehörde zeigen. Im vergangenen März führte die Volksrepublik 3.206 Kilogramm Germanium und 1.214 Kilogramm Gallium aus. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies ist ein beträchtlicher Rückgang der Exporte der beiden Technologiemetalle, die sowohl für zivile als auch militärische Technologien benötigt werden.

Besonders drastisch zeigt sich die Entwicklung bei Gallium: Waren es im März 2023 noch 6.480 Kilogramm, brach der Export nun im direkten Vergleich um mehr als 80 Prozent ein. Der Rückgang bei den Ausfuhren von Germanium fielweniger drastisch aus, liegt im Vergleich zu 4.702 Kilogramm im Vorjahresmonat trotzdem rund 30 Prozent niedriger. Im August vergangen Jahres führte Peking Ausfuhrbeschränkungen für die beiden kritischen Rohstoffe ein, die den Markt weiterhin bestimmen. China ist der Hauptproduzent dieser und vieler weiterer kritischer Rohstoffe.

Im Vergleich zum Vormonat Februar sind die Ausfuhren jedoch gestiegen. Bei Germanium ist ein Plus von 16 Prozent zu verzeichnen, bei Gallium ein knappes Prozent.

Quelle: Chinesische Zollbehörde

Beitragsbild: TRADIUM GmbH

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert